SUCHE

Ausbildung bei LUX
Für eine Zukunft mit Perspektive
 
In unserem Unternehmen bieten wir derzeit folgende Ausbildungsmöglichkeiten an:
  • Duales Studium zum Bachelor of Arts (m/w)
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
  • Fachlagerist/-in
Die Ausbildung erfolgt in allen Berufen nach einem betrieblichen
Ausbildungsplan in unterschiedlichen Abteilungen des Unternehmens.
Der schulische bzw. akademische Teil der Ausbildung wird von den einzelnen Berufsschulen in Wermelskirchen, Köln und Remscheid, bzw. der Dualen Hochschule Baden Württemberg (DHBW), mit Standort in Heidenheim koordiniert.
 
 

Bachelor of Arts (m/w) in der Fachrichtung BWL-Handel

Die Ausbildung zum Bachelor of Arts (m/w) ist eine akademische Ausbildung, die mit einem international anerkannten Titel abschließt.

Ausbildungsbeginn: 1. Oktober
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Voraussetzung: Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife mit sehr gutem bzw. gutem Notendurchschnitt

Besondere Anforderungen:
Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Aufgeschlossenheit, Teamgeist sowie gute Umgangsformen und sicheres Auftreten.

Die Ausbildung findet in einem 3-monatigen Wechsel zwischen der DHBW Heidenheim (Theoriesemester) und LUX (Praxissemester) statt.

Während der Praxisphase durchlaufen Sie nach einem betrieblichen Ausbildungsplan verschiedene Abteilungen in unserem Unternehmen, z.B. Logistik, Produktmanagement, Qualitätsmanagement, Organisation & Prozesse und Customer-Team. Der betriebliche Unterricht ergänzt diesen Teil der Ausbildung.

In der Theoriephase an der dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) erwerben Sie die notwendigen betriebs- und volkswirtschaftlichen Kenntnisse, die Sie für Ihren weiteren beruflichen Werdegang benötigen. Diese Ausbildung verbindet auf ideale Weise Arbeitspraxis mit wissenschaftlicher Theorie.

Mehr zum Studium...
Bei dieser besonderen Form der Ausbildung arbeitet LUX mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zusammen.
Aus der Informations-Broschüre der Dualen Hochschule Baden-Württemberg:
“Die zunehmende Internationalisierung und Globalisierung von Angebot und Nachfrage, die Integration arbeitsteiliger Prozesse und die Beschleunigung des Strukturwandels bestimmen die Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung. Im Wettbewerb bestehen können nur Unternehmen mit qualifizierten Mitarbeiter/-innen. Der Führungsnachwuchs der Unternehmen benötigt zukünftig neben fundierten wissenschaftlichen Kenntnissen noch stärker die Fähigkeit der schnellen praxisorientierten Umsetzung".

Bedarfsorientierte moderne Studiengänge an der dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) garantieren dieses praxisnahe Studium, ohne den Wissenschaftsbezug zu vernachlässigen. Basis der überwiegend branchenbezogenen Fachrichtungen sind Vorlesungen, Übungen und Seminare in Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Recht.

Funktionsübergreifende Inhalte wie Fremdsprachen, Kommunikations- und Rhetorikkurse und anwendungsbezogene Übungen haben einen hohen Stellenwert. Das Ziel der erworbenen Qualifikationen im Studienbereich Wirtschaft ist ein fundiertes fachliches Wissen, das Verständnis für übergreifende Zusammenhänge und die Fähigkeit, Probleme methodisch sicher und zielgerichtet zu lösen.”
 
 

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Die Ausbildung als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel ist eine kaufmännische Ausbildung, die mit der Prüfung vor der Industrie und Handelskammer abschließt.

Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
(Verkürzung auf: 2 ½ Jahre (bei guten Leistungen möglich) bzw. 2 Jahre (je nach schulischer Qualifikation))
Voraussetzung: Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife

Wichtige Schulfächer: Deutsch, Mathematik, Rechnungswesen. Von Vorteil: Fremdsprachen
Die Ausbildung findet nach einem betrieblichen Ausbildungsplan in verschiedenen Abteilungen des Unternehmens statt. Pflichtabteilungen sind hierbei: z.B. Logistik, Produktmanagement, Qualitätsmanagement, Finanzbuchhaltung, Import/Export und das Customer-Team. An wöchentlich ein bis zwei Berufsschultagen wird das theoretische Wissen vor allem in den Fächern Wirtschafts- und Sozialprozesse, Großhandelsprozesse und Kaufmännische Steuerung und Kontrolle vermittelt.
 
 

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Die Ausbildung als Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung endet mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie und Handelskammer zu Köln.

Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Voraussetzung: Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife

Wichtige Schulfächer: Deutsch, Mathematik, Rechnungswesen. Von Vorteil: Fremdsprachen, geografische Kenntnisse.
Während der Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden nach einem betrieblichen Ausbildungsplan verschiedene Abteilungen des Unternehmens, wobei der Schwerpunkt in der Logistik liegt.
Der Unterricht findet wöchentlich an 1-2 Tagen an der Berufsschule in Köln statt.
 
 

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) endet ebenso wie die Ausbildung zum/zur Fachlagerist/-in mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Voraussetzung: Hauptschul-/Realschulabschluss mit gutem Notendurchschnitt

Die Ausbildung findet nach einem betrieblichen Ausbildungsplan in verschiedenen Abteilungen des Unternehmens statt. Nach dem Kennenlernen der verschiedenen gewerblichen Bereiche Wareneingang, Qualitätssicherung, Kommissionierung, Reservelager und Versand während der ersten beiden Jahre der Ausbildung, lernen die zukünftigen Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w) im letzten Ausbildungsjahr auch die kaufmännischen Bereiche Produktmanagement, Customer-Team und Finanzbuchhaltung kennen.
Der Besuch der Berufsschule in Remscheid findet wöchentlich an ein bis zwei Tagen statt.
Wir ermöglichen den Auszubildenden in diesem Bereich an der Schulung und Prüfung zum Erwerb eines Führerscheins für Flurförderfahrzeuge teilzunehmen.
 
 

Fachlagerist/-in

Die Ausbildung als Fachlagerist/-in endet ebenso wie die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Voraussetzung: Hauptschulabschluss

Während der zweijährigen Ausbildungszeit lernen die zukünftigen Fachlageristen/-innen die Abteilungen Wareneingang, Qualitätssicherung, Reservelager, Kommissionierung, Preisauszeichnung und Versand in unserem Hause kennen.
Die schulische Ausbildung erfolgt an der Berufsschule in Remscheid. Der Unterricht findet wöchentlich an ein bis zwei Tagen statt. Im Rahmen ihrer Ausbildungszeit können die Auszubildenden nach einem Lehrgang die Prüfung zum Erwerb des Führerscheins für Flurförderfahrzeuge ablegen. Viel Wissenswertes über das Unternehmen, unsere Produkte und Arbeitsabläufe erfahren unsere Auszubildenden außerdem in dem regelmäßig stattfindenden innerbetrieblichen Unterricht.
Alle Auszubildenden und Studenten nehmen darüber hinaus an einem 3-tägigen Seminar teil, in dem Themen wie z.B. Präsentationstechniken, Kommunikation und Teamwork vermittelt werden.
Es ist unser Ziel die besten Nachwuchskräfte für uns zu gewinnen, ihnen Perspektiven zu eröffnen und sie weiterzuentwickeln.

Beginnen Sie Ihre Karriere bei uns!
Kommen Sie zur OBI-Unternehmensgruppe!